Sportklinik aktuell

26.09.2016
Hochreaktives Training bei jugendlichen Fußballspielern
Aus unseren Forschungsarbeiten mit hochreaktiven ballistischen Reaktions- und Trainingsformen resultiert eine weitere Publikation. Es zeigt sich das man mit wenig antizipierbaren Störgrößen und hochreaktiven Trainingsformen eine Verbesserung der Explosivkraft erreichen kann. Gerade für Ballsportarten ist dieses Resultat effizient. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Halle und und dem Klinikum Warburg an der A und B Jugend des HFC in unserem medizinischen Trainingstherapiezentrum der Sportklinik Halle durchgeführt.

Zusammenfassung als PDF


 


13.09.2016
Dr. Bartels betreute erfolgreich die chinesische Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Beeindruckend ist auch, dass China auf ausgewiesene internationale Spitzentrainer setzt, um seine Ziele zu erreichen. So sind unter anderen der USA Weitsprungtrainer Randy Huntington (betreute den Weltrekordler Powell 8,95m), der Franzose Damian Inocencio im Stabhochsprung und der italienische Startrainer der Geher Sandro Damiano zusammen mit deutschen Wurftrainern und australischen Schwimmtrainern in China tätig. Randy Huntington hofft, dass in der globalen Welt die Kommunikation im Sport sich weiter intensiviert. Ausdruck des Leistungsdrucks ist jedoch auch, dass eine Vielzahl von Trainern, die die erwarteten Leistungen nicht realisieren konnten, nicht weiter für China tätig sein werden.



 


16.06.2016
Das Gemeinschaftsprojekt der Sportklinik Halle
mit der MLU Halle und den Helios Klinikum Warburg
wird mit einer internationalen Publikation abgeschlossen.


16.06.2016
Die Sportklinik Halle wird mit der Bronzemedaille beim VBG Präventionspreis 2016 ausgezeichnet.

Schreiben der VBG als PDF



Sportklinik Halle betreut Spitzensportler: Tom Schwarz hält jetzt die Juniorengürtel der WBO und WBC.

13.06.2016
Sportklinik Halle betreut Spitzensportler

Tom Schwarz hält jetzt die Juniorengürtel der WBO und WBC im Schwergewicht.

 
03.06.2016
Sportklinik Halle beim FIFA Kongress in London im April sehr erfolgreich mit einem Vortrag durch unseren Kooperationspartner Dr Fieseler (Wuppertal) vertreten. THE SPEEDCOURT SYSTEM IN REHABILITATION AFTER ANTERIOR CRUCIATE LIGAMENT SURGERY

Ebenfalls großes Interesse fand unser e-Poster beim ESSKA Kongress im Mai in Barcelona vertreten durch Dr Pyschik und Dr Bartels. ( Injury prevention after ACL surgery by unexpected disturbances )

Injury prevention after ACL surgery by unexpected disturbances

 
Return to play
 

25.02.2016
Sportklinik Halle für Vortrag zum FIFA Wissenschaftskongreß im April 2016 in London bestätigt

Agenda

Football Medicine Strategies 2016 - Trailer Isokinetic Conference

 
20.11.2015
Die Sportklinik Halle ist seit November 2015 Teilnehmer am Knorpelregister DGOU

Ziel des Registers ist eine unabhängige Erfassung der Behandlungsergebnissen und Komplikationen nach operativen knorpelregenerativen Eingriffen aber auch konservativen Therapien bei Patienten mit Knorpelschäden am Kniegelenk, der Hüfte und dem Sprunggelenk zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Analyse.
 
In einem Zeitraum von 5 Jahren werden anhand von Fragebögen Patienten zu ihren Krankheitsbildern bei Knorpelschäden befragt. Wichtig ist für den Arzt das Wissen um die Wirksamkeit verschiedener Behandlungsmethoden. So leisten auch Patienten einen großen Beitrag zur zukünftigen medizinischen Versorgung in diesem Bereich.
 

Zertifikat Knorpelregister DGOU

 

17.11.2015
Die Sportklinik Halle gratuliert Tom Schwarz zum Junioren Superschwergewichtsweltmeistertitel der WBO

 

30.05.2015
Wir sind gewachsen

Die Sportklinik Halle präsentiert sich im Jahr 2015 mit der Erweiterung der Physiotherapie und dem Speedcourt im Weidenplan 20 (Hinterhof)“

 

26.03.2015 Mitteldeutsche Zeitung
HFC trainiert wie Real Madrid

 

Der Hallesche FC nutzt für Reaktions- und Schnelligkeitstests ein System wie Real Madrid. Die Spieler durften Anfang der Woche zum Test.

 

02/2015 Gesund in Halle
Thema: Sportverletzungen

Fernsehbericht über die Sportklinik im TV Halle


 

Fit wie ein Profi   18.06.2014 Sicherheit und Innovation 2014/2015
Fit wie ein Profi
Um möglichst schnell zurück im Wettkampf zu sein, unterziehen sich verletzte Spitzensportler oft speziellen und besonders intensiven Therapien. Damit auch Freizeitsportler schnell wieder ihre Schuhe schnüren können, hat die TK einen Vertrag mit der Sportklinik Halle geschlossen. Dort kurieren die Spezialisten Handballprofis und Hobbykicker mit den gleichen Methoden.
09.-10.05.2014
Vortrag Dr. Pyschik „ Diagnostische und therapeutische Ansätze beim Schulterschmerz – Indikation zur Operation“
zum 15. Mitteldeutsches Symposium
des Mitteldeutscher Landesverband der Rehabilitationsärzte e.V.
 
24.04.2014
Vertragsabschluß zwischen chinesischen Leichtathletikverband in Peking und der Sportklinik Halle über die Betreuung der chinesischen Leichtathletik Nationalmannschaft und deren Spitzensportler vom 1.4.2014 bis einschließlich der Betreuung der Olympischen Spiele 2016 in Rio
Vortrag vor Trainern des Leichtathletik Verbandes in China
 
28.03.2014
Großes Jubiläum beim MBC: 10 Jahre FIBA Europe Cup Championship
Am 28. März 2004 feierte der Mitteldeutsche Basketball Club den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Dr. Bartels war damals beim Sieg in Izmir als Mannschaftsarzt dabei.
 
 
 
13.03.2014 Hallescher FC e.V.
DOC BARTELS FÜHRT „KUGELBLITZ“ ZU WM-BRONZE
Fußball allein reicht nicht - zumindest nicht für HFC-Mannschaftsarzt Dr. Thomas Bartels. Deshalb betreut unser „Doc“ schon seit über zwei Jahrzehnten erfolgreiche Leichtathleten.
 
20. Oktober 2013 Mitteldeutsche Zeitung
Sport treiben Training langsam und locker beginnen
HFC-Mannschaftsarzt Thomas Bartels gibt Tipps für einen Trainings-Neustart. Er rät, mit geringer Intensität zu beginnen um die Gelenke wieder an die Belastung gewöhnen.
 
aga Poster 2013
 
  September 2013
30. Kongress der AGA-Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Wiesbaden 19.-21.9.2013

Arthroskopische Rekonstruktion von Rotatorenmaschettenläsionen-
eine vergleichende Analyse der MRT- und intraoperativer Befunde von 313 Fällen

Pyschik M, Brehme K, Bartels T, Rössner A
Sportklinik Halle

Mai 2013
„Durchstarten ins Jahr der Gesundheit“

Gemeinsam mit der TK will Mountainbikerin Sabine Spitz Kinder und Jugendliche vom Bildschirm weglocken und fürs Mountainbike fahren begeistern:

„Das schult nicht nur Körperbeherrschung und Balance, es hält auch fit und macht vor allem Spaß“, so die Olympiasiegerin. Und das ist nur ein Baustein des „Jahres der Gesundheit“, das die TK für 2013 ausgerufen hat.

 

19. Oktober 2012
Behandelt wie ein Spitzensportler
Pilotvertrag in Sachsen-Anhalt zu sportmedizinischen Verletzungen

18.September 2012
Sportklinik als Gastgeber der Wirtschaftsratssitzung des HFC

29. Kongress der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie, Zürich, 2012
 
  September 2012
29. AGA-Kongress 13.-15.9.2012, Zürich

Komplikationen der Doppelbündeltechnik bei weiblichen Hochleistungssportlern
Bartels T, Pyschik M, Brehme K, Rössner A
Sportklinik Halle, Zentrum für Gelenkchirurgie, Halle, Weidenplan

03.07.2012 Newsletter Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt
Hauptsache wir sind gesund
Ob das 3-jährige Kind mit einem Knick-/Senkfuß, der 11-jährige Schüler mit Folgen einer Verletzung im Schulalltag, sportlich aktive Menschen jeden Alters und jeder professionellen Ausübung ihrer sportlichen Tätigkeit, aber auch Patienten mit chronischen Verschleißerkrankungen an den Gelenken des Körpers, gleich welcher Altersgruppe - das ist das Grundanliegen des Teams der Sportklinik Halle.

30.05.2012 mz-web.de
Pechvogel als Glücksbringer
Luise Mahlzahn nach Op in der Sportklinik

29.05.2012 mz-web.de
Auf der Suche nach Stabilität
Matthias Fahrig bei der EM

19.05.2012 mz-web.de
Team und Fans feiern friedliche Aufstiegsparty
HFC feiert Aufstieg in die 3. Bundesliga

10.05.2012 mz-web.de
Fahrig löst EM Ticket nach Montpellier

03.05.2012 mz-web.de
Mit eigenem Arzt zur OP
Integrierte Versorgung im Integra Modell

  HFC feiert Aufstieg in die 3. Bundesliga
Januar 2011, integra
Wertvolle Züchtungen

Große, tiefgehende Knorpelschäden im Kniegelenk bedeuten für aktive Menschen häufig das Ende ihrer sportlichen Träume. Doch verfahren zur vermehrung von Knorpelzellen eröffnen heute in bestimmten Fällen neue Heilungschancen. Die Sportklinik in Halle gehört zu den ersten orthopädischen Praxen in Deutschland, die eine solche Therapie durchführen können.
 

 
22.11.2010
Sportklinik mit neuem Internetauftritt online

Seit heute präsentieren wir unsere Klinik im Internet mit einer neuen Website. Sie erwartet ein erweitertes Leistungsspektrum sowie ausführliche Informationen für Patienten und News zur Klinik. Einige Bereiche sind noch in Erarbeitung, also schauen Sie doch einfach ab und zu vorbei.

FEISA/ISMHE 20.09.2010
Ergebnisse der Evaluierung des integrativen Versorgungsprojektes "integra - neue Wege zur Gesundheit"

 

Weitere Veröffentlichungen in der Zeitschrift integra


 
integra 1 2005
Weltklasse im OP

 
integra 1 2006
Entscheidung per Kopf

 
integra 9
Chefarzt macht weiter Beine
integra 12
Rückkehr in die Weltspitze

 

Ältere Pressemitteilungen

FAZ-Rhein-Main-Zeitung 17.10.2007
Schneller wieder auf den Beinen
In Hessen wird seit 2005 die ,,lntegrierte Versorgung" von Patienten der Orthopädie erprobt. Die enge Abstimmung von Diagnose, Therapie und Rehabilitation hat sich dabeibewährt.

Frankfurter Rundschau online
Doppelt so schnell wieder fit
AOK setzt auf Vernetzung von Arzten, Physiotherapeuten und Reha-Einrichtungen / OPs drei Tage
nach der Diagnose

Halle, 25.10.2006
Dankschreiben der integra - Integrierte Versorgung im Diakoniewerk Halle zum Zukunftspreis 2006

Financial Times 06.10.2006
Das Krankenhaus der Zukunft
In Halle an der Saale wird in einem Krankenhaus die Versorgung der Zukunft geprobt. In einem Netzwerk werden die Patienten besser und schneller versorgt - und die Kassen sparen reichlich Kosten.

Mitteldeutsche Zeitung 28.09.2006
Mitteldeutschland, Preis für integra Halle
Beim vertrauten Arzt unter dem Messer, Preis für Integra Halle - Niedergelassene Mediziner kooperieren mit Diakoniekrankenhaus

Janssen-Cilag, Neuss,
27. September 2OO6

Verleihung des 5. Janssen-Cilag Zukunftspreises
Laudatio von Prof. Dr. rer. nat. Gerd Glaeske